1. Mannschaft 2020/2021Ü32 Alte Herren SG KiBo 2021/2022C Jugend 2021/20223. Mannschaft 2020/2021F2 Jugend 2021/20212. Mannschaft 2020/2021F1 Jugend 2021/2022
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

SSV Kirchveischede 1927 e.V.

Bereits lange Zeit vor der Gründung des Sportvereins 1927 wurde dem Lederball in Kirchveischede nachgejagt. Meistens im Sonntagsanzug
und ohne Fußballschuhe spielten die jungen Männer auf der „Pastoratswiese“ oder auf einer kleinen Wiese unterhalb des „Schoßes“.Nachdem der Pastor die Fläche auf dem Rosenberg zur Verfügung stellte, wurde hier der erste Fußballplatz errichtet und erste Testspiele absolviert. Im Mai 1927 gründeten ca. 50 Fußballfreunde dann denVerein Schwarz-Weiß DJK Kirchveischede. Nach Schwierigkeiten aufgrund der neuen politischen Verhältnisse ab 1933 und in den Kriegsjahren, begann ab 1945 wieder der regelmäßige Spielbetrieb im Sportverein.


Probleme gab es im Jahr 1962, als der Verein keine Mannschaft stellen konnte. Mit neuem Vorstand und der Einrichtung diverser Jugendmannschaften erlebte der SSV anschließend erfolgreiche Jahre, u. a. gewann die A-Jugend 1974 und 1975 die Kreismeisterschaft. Nach jahrelangen, intensiven Bemühungen gelang es 1976 endlich, den Sportplatzneubau „Auf der Hofwiese“ zu realisieren; die Einweihung fand am 10.und 11. Juli 1976 statt.1979 erfolgte der Bau der Flutlichtanlage.


In diesen Jahren begleitete die „größte Sportzeitung der Stadt Lennestadt“ (Auflage unter 1 Million), die monatlich erscheinende SSV-Bazille, das Geschehen auf und am Rande des Sportplatzes zum Preis von 40, später 50 Pfennig. Unvergessen sind die vielenVeranstaltungen des SSV in der örtlichen Schützenhalle. Neben zahlreichen Winterfesten mit Tombola, Tanzmusik und der Kür „Spieler des Jahres“ ist vor allem die Veranstaltung „Sport und Show“ unvergessen geblieben. Ein Blick in die Gästeliste zeigt den Wert dieserVeranstaltung:Viererbob Deutschland I, der ehemalige Bundestrainer Erich Ribbeck, die Handballweltmeister AndreasThiel und SeppWunderlich stehen hier nur stellvertretend neben anderen Größen aus derWelt des Sports und der Show. Selbst Jürgen von der Lippe gab sich die Ehre.


Doch da war noch etwas: den SSV-Verantwortlichen gelang das Kunststück, in den 80er Jahren insgesamt 4-mal die Kölsche Band „de bläck Fööss“ in die Schützenhalle am Radenberg zu holen. Überschäumende Stimmung, „Buuredanz“ auf denTischen, die Halle stand kopf, als Thommy Engel, Hartmut Pries, Peter Schütten, Ery Stocklasa und die anderen Alt und Jung in der immer ausverkauften Halle begeisterten.


Im Oktober 1987 wurde der Grundstein für das Clubhaus am Sportplatz gelegt.Für die 238 Mitglieder bedeutete dieser Bau erneut einen Kraftakt, galt es doch mehr als die Hälfte der Baukosten in Höhe von 224.000 DM durch Eigenleistung zu erbringen. Die Einweihung fand am 8. und 9. Oktober 1988 statt. Die Einsegnung des neuen Vereinshauses nahm Pfarrer BrunoWollik vor.


Seit etwa dieser Zeit sammelt die Jugendabteilung im Dorf regelmäßig Altpapier.

 

Einen Höhepunkt des Vereinslebens bildete der (bisher einzige) Aufstieg der Herrenfußballmannschaft in die überkreisliche Bezirksliga 1995. Leider musste die Mannschaft im ersten Jahr bereits wieder den direkten Abstieg verkraften. Neben der ersten Mannschaft konten in regelmäßigen Abständen unsere Jugendmannschaften Erfolge erzielen. Ob bei den Meisterschaften und den Pokalrunden, auch bei den städtischen und kreisweiten Hallenmeisterschaften holten unsere Nachwuchskicker manchen Erfolg ins Veischedetal.


Unter Beteiligung vieler Vereinsmitglieder, Helfer und Sponsoren wurde 2005 das Projekt „Kunstrasenplatz“ gestemmt. „Die Hofwiese wird wieder grün“, so lautete das Motto, als innerhalb weniger Wochen dank finanzieller Hilfe von Stadt und Kreis und zahlreicher Gönner ca. 7.500 qm Kunstrasen die ehemalige rote Asche ersetzten.


Der neue Kirchveischeder Pastor Wilfried Loik weihte quasi mit seiner ersten offiziellen Amtshandlung am Samstag, 24. September 2005, um 14.00 Uhr den neuen Platz ein.


Neben dem Fußball hat der Sportverein im Laufe der Zeit auch andere Sportarten angeboten.Von 1969 bis 1982 nahm eine Damenhandballmannschaft am regelmäßigen Spielbetrieb teil.DieTennisabteilung (Gründung 1978, Neubau 2 Tennisplätze 1982), die Wanderabteilung (Gründung 1981) sowie die Gymnastikgruppe (seit März 2013) sind auch heute noch aktiv.

Du bist ein Fan und willst unseren Merchandise?
Dir gefällt, was wir tun und du willst uns einfach nur unterstützen?

 

Mit dem Kauf eines unserer Fanartikel oder einer kleinen Spende sorgst du dafür, dass wir diesen Verein mit Trikots, Trainern, Gärtnern und allem Anderen auch weiterhin finanzieren können.

 

Shoppen & Sammeln für unseren Verein